image

Fiberpact

Polymerfaserbeton mit erhöhter Zugfestigkeit und Langlebigkeit



Fiberpact weist eine höhere Zugfestigkeit als ein Beton ohne Fasern auf. Je nach Fasertyp werden die Frisch- und Festbetoneigenschaften sowie die Dauerhaftigkeit gezielt verbessert.


Zum Shop



  • Betonbroschüre
  • Produktblatt Fiberpact
Preislisten Kies & BetonKontakteWerk finden


Anwendungsgebiete


Fiberpact wird für schlag- und stossbelastete Böden und Verkehrsflächen im Industrie- und Hochbau eingesetzt sowie bei Untergeschossen oder im Tiefbau für wasserdichte Bauteile und im Tunnelbau zur Sicherung mit Spritzbeton. Mit Polypropylenfasern auch für Bauteile mit erhöhtem Brandwiderstand geeignet.


Kundennutzen

  • Fiberpact erhöht die Frischbetonstabilität und Grünstandfestigkeit
  • Fiberpact lässt grössere Verformungen zu und macht Bauteile duktiler (weniger Sprödbrüche), wodurch die Langlebigkeit zunimmt und die Unterhaltskosten gesenkt werden
  • Fiberpact ist duktiler und schlagfester als ein Beton ohne Fasern, wodurch er grösseren Belastungen ausgesetzt werden kann
  • Explosive Abplatzungen bei hochfesten Betonen können im Brandfall mit Fiberpact verhindert werden

Erhältlich als

  • Fiberpact auf Anfrage, mit Mikropolymerfasern und Makropolymerfasern
  • Kran- und Pumpbeton
  • Zu beachten: Das Mischen und Verdichten erfordert wegen der Fasern mehr Aufwand.


Ähnliche Betone


Mit Steelpact lassen sich stahlfaserbewehrte Betone herstellen. Für faserbewehrten Spritzbeton im Tiefbau bietet Shotpact spezielle Lösungen. Zur Verminderung von Schwindrissen eignet sich auch Formopact. Für wasserdichte Bauteile bietet sich Aquapact an.


Beratung


Lassen Sie sich von unseren Experten in Ihrer Region zu den Vorteilen von Fiberpact und anderen optimierten und objektgerechten Lösungen beraten.

Kontaktieren Sie uns

Kontakt

Folgen Sie uns

    • Downloads
    • Kontakte
    • Standorte